ÖVP Mooskirchen

Modell:Zukunft:Steiermark

Im Frühjahr 2007 wurde das altbekannte, bereits in den frühen siebziger Jahren entworfene „Modell Steiermark“ als „Modell:Zukunft:Steiermark“ wieder ins Leben gerufen. Den Initiatoren, Landeshauptmann-Stv. Hermann Schützenhöfer und Landesgeschäftsführer Mag. Bernhard Rinner, war dabei wichtig, zu signalisieren, dass die Steirische Volkspartei – so wie es ihre jahrzehntelange Tradition ist – eine Partei des Denkens ist. Es wird vor- und nachgedacht, quer- und mitgedacht und vor allem weitergedacht und somit unsere Gesellschaft weiterentwickelt.

Diese Denkarbeit findet aber nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Alle Steirerinnen und Steirer sind aufgefordert, daran teilzunehmen und sehr viele tun dies mit regem Interesse und großer Kritikfähigkeit: Der Modell:Zukunft:Steiermark-Dialogprozess wird unter anderem im Grazer Kunsthaus als Großveranstaltung und im Haus der Steirischen Volkspartei als so genannter DiensTalk geführt.

Modell:Zukunft:Steiermark im Kunsthaus

Zwei- bis viermal im Jahr finden im Grazer Kunsthaus die Modell:Zukunft:Steiermark-Diskussionen statt, in denen vor allem die „Basisthemen“, also Themen die unsere Gesellschaft in ihren Grundstrukturen bewegen und Themen, die unsere Gesellschaft weiterentwickeln, diskutiert werden. Namhafte Experten aus dem In- und Ausland geben Denkimpulse, die oft in politischen Forderungen münden.

So wurden beispielsweise zu den Themenbereichen „Pflege“ und „Bildung“ Stellungnahmen ausgearbeitet, die die Position der Steirischen Volkspartei dokumentieren:

Modell.Zukunft.Pflege
Modell.Zukunft.Bildung

DiensTalk

Neben diesem „Diskussions-Großformat“ finden im Haus der Landesparteileitung am Grazer Karmeliterplatz 6 wöchentliche Gesprächsrunden statt, die jeweils aus den aktuellen und brisanten Tagesthemen resultieren. Der so genannte „DiensTalk“ ist in der politischen Diskussionskultur der Steiermark bereits zu einem stehenden Begriff geworden. Auch hier geben Fachleute ihre Statements ab, die von den Steirerinnen und Steirern vor Ort kritisch und frech hinterfragt und weiterentwickelt werden.

Um den Herausforderungen unserer Zeit gewachsen zu sein, muss organisierte Denkarbeit geleistet werden. Wir tun dies, und wir tun es mit Freude. Und die Steirerinnen und Steirer diskutieren mit!

Einen Überblick über die Veranstaltungen von Modell:Zukunft:Steiermark finden Sie auch auf der Homepage www.entscheide.at .

Modell:Zukunft:Steiermark 2007

Sämtliche Veranstaltungen von Modell:Zukunft:Steiermark (Modell:Zukunft:Steiermark im Kunsthaus sowie DiensTalk) wurden in einer eigenen, auch optisch sehr ansprechenden Publikation dokumentiert.

In diesem Band finden sich auch Statements von jungen steirischen Literatinnen und Literaten: Helwig Brunner, Sonja Harter, Elisabeth Hödl, Christof Huemer, Wolfgang Kühnelt, Georg Petz, Christian Teissl, Martin G. Wanko haben versucht, die Frage „Was kann Politik leisten?“ zu beantworten.

Das Buch ist zum Preis von € 25,- zu beziehen bei Herrn oder unter der Telefonnummer 0316/60744-4350.

WebDesign und eMarketing by Webagentur Koerbler